5. Radio Bamberg Badminton Cup 2012

5. Radio Bamberg Badminton Cup 2012 • 18.03.2012

Bosch I holt sich den Wanderpokal nach einem Jahr zurück.

Neun hochmotivierte Firmen und Freizeitteams traten am 18.03.12 im Sportpark- Bamberg zum 5 Radio Bamberg Badminton Cup an, um dem Titelverteidiger „Stadt Bamberg“ den Wanderpokal abzujagen.

In den Vorrundenspielen, wo jede Vierermannschaft im Modus jede(r) mit jedem im Doppel zwei Sätze gegen ausgeloste Gegner zu spielen hatte und wie beim Fußball bei Sieg 3 Punkte und Unentschieden 1 Punkt bekamen, setzte es schon so manche Überraschung.

Mitfavorit „Brose“ verlor beide Sätze gegen das Freizeitteam „Samstag Morgen“, die am Ende unglücklich um einen Punkt das Halbfinale verpassten, während es für die Firmenmannschaft der einzige Ausrutscher war und dann doch locker unter die vier besten Teams kam.

Fa. Bosch I ließ nichts anbrennen und erreichte das Halbfinale ohne Satz- und damit Punktverlust, während Bosch II auf diesem Weg schon Federn lassen musste. Noch spannender war die Ermittlung des vierten und letzten Halbfinalisten. Hier war der Titelverteidiger „Stadt Bamberg“ auf Schützenhilfe angewiesen, die dann auch durch die Niederlage von „In-Cito“ im letzten Spiel tatsächlich kam.

In den anschließenden Platzierungsspielen besiegte „Vierling“ die dritte Mannschaft von Bosch und sicherte sich Platz acht. Platz 5 spielten die Teams Steffen Hofmann & Freunde, Samstag Morgen und In-Cito im Modus jeder gegen jeden aus. Am Ende siegte In-Cito in beiden Begegnungen und holte den Pokal des Fünftplatzierten.

In den beiden Halbfinalspielen, die durch Los zusammengeführt wurden besiegte Bosch I die Konkurrenz aus eigenem Hause knapp in zwei Sätzen. Titelverteidiger Stadt Bamberg musste sich Brose beugen, die erstmalig ins Finale des Radio Bamberg Cups einzogen.

Das kleine Finale, Spiel um Platz 3 konnte dann die Stadt Bamberg Mannschaft, die aufopferungsvoll kämpfte für sich entscheiden. Das Finale konnte leider die Dramatik des Vorjahres nicht wiederholen, zu dominant beherrschten die Boschler ihren Gegner von Brose und gewannen verdient den begehrten Wanderpokal.

Turnierleiter Volker Struckmeier vom Sportpark Bamberg überreichte bei der anschließenden Siegerehrung Urkunden und Pokale und war zum wiederholten Male beeindruckt von der familiären Atmosphäre und dem reibungslos und fairen Ablauf des Turniers, Wiederholung 2013 garantiert.